Übernahme des Bootes

Installation des neuen Topöichts
Installation des neuen Topöichts

Gestern habe ich das Boot endlich übernommen. Nach einer angenehmen Nacht an Bord rief Leif, der Vorbesitzer, um ca. 10 Uhr und kam danach vorbei um die Übergabe zu regeln.
Nach einer Diskussion über mögliche Nachtfahrten spendierte er mir noch eineneue Positionslaterne im Masttop. ein Freund von ihm montierte das Licht von einem Kran aus.
Am frühen Abend hatte meine Geduld dann ein Ende und ich für zu einem kurzen Probeschlag raus. Dabei habe ich direkt die erste Lektion erhalten: “Das Boot ist alt und es geht nich alles so leicht und einfach, wie ich es von neueren Booten gewohnt bin. Das Segelsetzen in langsamer Fahrt unter Motor hat zwar funtioniert, dazu musste ich aber nach vorn an den Mast laufen, um das Vorliek ordentlich einzufädeln während ich das Segel hisste. Bei 5 Beaufort ein tolles Manöver, um die neue Schwimmweste auszuprobieren ;-)”
Also nahm ich mir vor am nächsten Morgen zur Hafenausfahrt zu motoren, mich dort in Lee an einen Poller zu verholen und in Ruhe die Segel zu setzen.

2 Gedanken zu „Übernahme des Bootes

  1. Mohoin!

    Also, hoffe nach dem Schrecken überwiegt jetzt wieder die Freude über den Kauf und, dass der Transport gut gelingt! Evtl. gibt es ja jetzt doch die Gelegenheit sich zu treffen?

    Herzliche Grüße,

    Stephan

  2. Wichtig bei Projekten ist ja immer das, wenn nötig stoische, Durchhaltevermögen und, dass man auch dann noch weitermacht, wenn plötzlich zum 10ten mal alle Gegebenheiten anders geworden sind. Ich glaube am Ende wird man immer belohnt. Habe ja grad ‘nen freien Tag in Belo Horizonte an der Lagoa Santa dafür genutzt in Alfred Lansings 635 Tage im Eis zu schmökern…Sollte in Deiner Bordbibliothek nicht fehlen! Guter Whisky natürlich auch nicht!

    Cheers, Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter Captcha Here : *

Reload Image