Achtersteven

Drei Wochen nach Beginn meines Urlaubs gibt es Neuigkeiten aus der Werft. Der Achtersteven ist zu weiten Teilen rott. Die Werft braucht noch etwa zwei Wochen für die Reparatur, sodaß von 12 geplanten Wochen Schwedentörn noch 7 Wochen übrig bleiben. Mal sehen was der Probeschlag in zwei Wochen ergibt. Danach entscheidet sich ob es diese Saison noch einen Segelurlaub gibt, oder nicht.

Ein Törn von 7 Wochen ist eigentlich eine schöne Sache, wenn ich aber bedenke, daß ich viereinhalb Jahre auf den großen Schwedentörn von 3 Monaten hingearbeitet habe, kommen mir 7 Wochen traurig kurz vor.

3 Gedanken zu „Achtersteven

  1. Kopf hoch, Björn. Besser jetzt als unterwegs im wunderschönen Nirgendwo stranden und dann mit dem Schweizer Taschenmesser die Arbeiten selbst durchführen müssen…

  2. Das ist ja als Außenstehender schon schwer zu ertragen – zusehen zu müssen, wie der lange Törn förmlich auseinandergenommen wird ist eine harte Prüfung. Ich wünsche dir Gelassenheit und Zuversicht.

    1. Das ist treffend formuliert – der lange Törn liegt in drei Brocken und vielen kleinen Schnipseln auf dem Hallenboden. Allerdings kenne ich schon die neuesten Fotos, auf denen es scheint, als müssten weder Jane noch die Reise komplett entsorgt werden. Seid also gespannt auf die nächsten Meldungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter Captcha Here : *

Reload Image